Die Talent Company kommt nach Berlin!

Die Berufsorientierung optimieren durch frühzeitige und nachhaltige Synergien zwischen Schule und Wirtschaft – eine Strahlemann® Talent Company wird an der Hermann-von-Helmholtz-Schule in Berlin entstehen

Nachhaltige Synergien mit regionalen Ausbildungsbetrieben schaffen Perspektiven für die Jugendlichen und wirken gleichzeitig dem aktuellen Fachkräftemangel in der Wirtschaft entgegen, eine Win-win-Situation für alle Beteiligten.

Stärkung der Berufsorientierungsmaßnahmen an der Herrmann-von Helmholtz-Schule

 Die Herrmann-von-Helmholtz-Schule in Neukölln ist eine Integrierte Sekundarschule mit Grundstufe, die seit der Fusion der Martin-Lichtenstein-Grundschule und der Herrmann-von-Helmholtz-Schule (ISS) im Sommer 2015 in ihrer jetzigen Form besteht. Das aktuelle schulinterne Curriculum Berufsorientierung beginnt im Jahrgang 7. Eine Vielzahl verschiedener Berufsorientierungsangebote warten dabei auf die Schüler/-innen. Meistens werden diese Angebote durch externe Anbieter abgedeckt: Regelmäßig ist ein Berufsberater der Bundesagentur für Arbeit an der H-v-H-Schule vor Ort. Außerdem gibt es Unterstützung durch die Berufseinstiegsbegleitung von der TÜV Rheinland Akademie sowie durch das Projekt „Brückenbauer“ von der AWO Berlin Kreisverband Südost e.V. In den letzten Jahren hat die Schule ihren Leitfaden für die Berufsorientierung stark überarbeitet, um den Anforderungen des verpflichtenden Landesprogramms in Bezug auf die Berufs- und Studienorientierung gerecht zu werden. Aktuelle und zukünftige Maßnahmen der BSO sollen perspektivisch in der Talent Company gebündelt werden, um diese noch effizienter zu gestalten und vor allem, um noch frühzeitiger den persönlichen Bedürfnissen und Talenten der Schüler/-innen gerecht zu werden.

Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung

Zur Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung für das Projekt kamen am 19. Dezember 2018 Schulkollegium, Vertreter der Projektförderer aus der Wirtschaft und Vertreter der Strahlemann-Stiftung zusammen.

Schulleiterin Kerstin Fischler zeigte sich von den weitreichenden Möglichkeiten der Talent Company für die H-v-H-Schule begeistert: „Die Talent Company der Strahlemann-Stiftung wird den großen Anstrengungen der Hermann-von-Helmholtz-Schule den angemessenen Raum geben, Schüler/-innen im Anschluss an die Schulzeit in eine passgenaue Ausbildung zu vermitteln und sie damit zu gesellschaftlicher Teilhabe zu befähigen. Hier können die vielfältigen bisherigen und geplanten Angebote mit Unterstützung aller Kooperationspartner auch in der Neuköllner Bildungslandschaft verankert werden.“

Starke Partner

Um stabile Brücke zur Wirtschaft zu bauen, benötigt man starke Kooperationspartner. Als Förderer der Talent Company an der H-v-H-Schule konnten JPMorgan Chase Foundation, ABB Ausbildungszentrum Berlin gGmbH, Kiebacker & Peter GmbH & Co. KG, Frisch & Faust Tiefbau GmbH, zapf umzüge AG, Moll Marzipan GmbH und Berliner Glas KGaA Herbert Kubatz GmbH & Co. gewonnen werden.

Die Talent Company an der H-v-H-Schule ist eine von zehn Talent Companies, die durch die Förderung der JPMorgan Chase Foundation ermöglicht werden. Ein weltweiter Fokus der JPMorgan Chase Foundation liegt darin, dass Menschen die richtige Qualifizierung für die Arbeitswelt erhalten und den Weg in Arbeit und Ausbildung meistern. In Deutschland werden über lokale Partner insbesondere junge Menschen mit geringer Qualifikation oder mit Migrations- oder Fluchthintergrund unterstützt. Dabei wird ein besonderes Augenmerk auf Bereiche gelegt, in denen ein Fachkräftemangel droht und dringend qualifizierte Menschen gesucht werden, wie beispielsweise im MINT-Bereich (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik). Daher unterstützt J.P. Morgan eine nachhaltige Berufsorientierung in diesem zentralen Sektor an zehn Talent Company-Schulen.