Weihnachtsspende der GGEW AG über 2.000 Euro

Bensheim/Heppenheim. Die GGEW AG verzichtete auch 2018 wieder auf das Versenden von Weihnachtspräsenten. „Stattdessen unterstützen wir – neben einer anderen Initiative – die Strahlemann-Stiftung in Heppenheim“, erklärte Carsten Hoffmann, Vorstand GGEW AG. „Wir möchten damit das nachhaltige Engagement der Stiftung für Chancengleichheit im Bildungssystem fördern“, so Hoffmann weiter.

Die 2008 gegründete Strahlemann-Stiftung initiiert, fördert und betreibt nationale und weltweite Bildungsprojekte. Im Fokus stehen Kinder und Jugendliche, die Hilfe und Wertschätzung benötigen. In der sogenannten „Talent Company“, einem Fachraum zur Berufsorientierung, lernen Schüler/-innen im Projekt „Traumreise zum Beruf“ ihre Talente, Werte und Kernkompetenzen kennen. Aufgrund der positiven Resonanz und um den Wirkungsgrad zu multiplizieren, wurde die „PSI“ Lehrerfortbildung entwickelt. Ende 2017 startete die PSI Schulung als Pilotprojekt an der Bernhard-Adelung-Schule in Darmstadt.

Die Spende der GGEW trägt zur Finanzierung weiterer Workshops für Lehrer/-innen bei. PSI steht für „Pfiffig, Schnell und Individuell“. In der Fortbildung lernen die Lehrer/-innen, wie sie Schüler/-innen im Rahmen der Berufsorientierung effektiv und individuell begleiten können. „Mit der Spende der GGEW AG möchten wir unser neues Konzept der Lehrerschulung an der Bergstraße und bundesweit verbreiten, damit alle Schüler/-innen eine Perspektive bekommen“, erklärte Franz-Josef Fischer, Geschäftsführender Vorstandsvorsitzender der Strahlemann-Stiftung. „Wir freuen uns über die Unterstützung der GGEW AG“, so Fischer.

In einem fünfteiligen Intensivworkshop lernen die Teilnehmer/-innen, wie sie in Kürze zu individuellen Ergebnissen in der Zusammenarbeit mit den Schüler/-innen gelangen. Im ersten Modul geht es darum, die Individualität der Schüler/-innen anhand ihrer Interessen zu erkennen. Der zweite Workshop vermittelt, wie man die besonderen Fähigkeiten der Kinder und Jugendlichen entdeckt. Im dritten Teil wird der Weg zum individuellen Bewerbungsanschreiben erläutert. Module vier und fünf zeigen die optimale Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche, bzw. die Umsetzung im Schulalltag.

„Ziel der Schulung ist die Stärkung der Lehrerkompetenz. Sie lernen das Konzept der Traumreise zum Beruf kennen und entwickeln eine Form der Berufsberatung, die sich an den Bedürfnissen der Schüler/-innen  ausrichtet“, betonte Fischer.

Das Motto der Stiftung lautet: Bildung ist der Schlüssel zu einem selbstbestimmten Leben, zu Unabhängigkeit und attraktiven Zukunftschancen. Zu Glück. Die Phase der beruflichen Orientierung spielt hierbei eine bedeutende Rolle. GGEW-Vorstand Hoffmann teilte mit: „Das Engagement für Zukunft und Nachhaltigkeit ist Teil unserer Vision. Deshalb fördert die GGEW AG nicht nur an Weihnachten, sondern ganzjährig Bildung, Soziales, Sport, Kultur, Nachhaltigkeit und mehr in der Region. Jedes Jahr fließt so ein Teil der hier erwirtschafteten Mittel direkt wieder zurück an die Menschen vor Ort.“